22.12.21

shutterstock_1935965023

Bitterstoffe im Mund sind für Magen und Darm gesund!

Bitterstoffe für Magen und Darm gesund

Bitterstoffe haben in der heutigen Zeit leider einen schlechten Ruf. Deshalb werden sie im konventionellen Anbau mehr und mehr aus Lebensmitteln herausgezüchtet. Dabei hat das langfristig fatale Folgen für die Gesundheit des Menschen. Denn der Körper und vor allem die Verdauung profitieren von Bitterstoffen in der Ernährung und aus Pflanzenextrakten!


Warum sind Bitterstoffe so gesund?

Bitterstoffe regen schon im Mund die Produktion der Verdauungssäfte in Magen, Leber und Galle an. Die Verdauungssäfte enthalten diverse Enzyme, die den Nahrungsbrei zersetzen und so auch für eine ordentliche Verdauung sorgen.

Bitterstoffe erleichtern also die Fettverdauung, fördern die Verdauung und können außerdem dabei helfen, den Appetit auf Süßes zu zügeln. Heutzutage bietet die Nahrungsmittelindustrie immer mehr Produkte mit schnell verfügbarem Zucker und unnatürlichen Zusatzstoffen, die das Gleichgewicht im Körper zum Kippen bringen können.

Bitterstoffe können einen täglichen Beitrag für mehr Wohlbefinden und Gesundheit leisten. Denn im ganzen Körper des Menschen befinden sich zahlreiche Rezeptoren für Bitterstoffe, die dabei helfen, Entzündungen zu reduzieren und das Immunsystem zu regulieren.


Worin sind Bitterstoffe enthalten?

Mariendistel und Löwenzahn enthalten reichlich Bitterstoffe, die reinigend, antioxidativ und verdauungsfördernd wirken. Aber auch alltägliche Lebensmittel enthalten von Natur aus die gesundheitsfördernden Bitterstoffe:
• Salate (z.B. Rucola, Radicchio, Chicorée)
• Kräuter (z.B. Basilikum, Rosmarin, Salbei)
• Gewürze (z.B. Ingwer, Kurkuma, Bockshornklee, Zimt)
• Getränke (z.B. Kaffee, Kakao, grüner Tee, Schafgarben-Tee, Brennnessel-Tee)
• Gemüse (z.B. Brokkoli, Spinat, Fenchel, Artischocke, Rosenkohl, Aubergine, grüne Paprika)
• Obst (z.B. Grapefruit, Pomelo)


Wie können täglich Bitterstoffe ergänzt werden?

Am leichtesten lassen sich durch Getränke Bitterstoffe in der täglichen Ernährung zuführen. Wer empfindlich auf Kaffee reagiert und lieber eine sanftere Lösung für einen wachen Morgen haben möchte, kann grünen Tee trinken.

Unsere Tee-Mischung Happy Morning Tea enthält hochwertigen grünen Tee, Brennnesselblätter, Ingwer und Zimt. Allesamt natürliche Inhaltsstoffe reich an Bitterstoffen, die die Verdauung anregen und den Appetit auf Süßes zügeln helfen.

Auch Kräuter und bittere Salate können ganz einfach den Mahlzeiten hinzugefügt werden. Wie wäre es zum Mittagessen mit einem Beilagen-Salat z.B. mit einem Rucola-Salat mit Grapefruit, Basilikum und nativem Olivenöl?

Ganz einfach gestaltet sich auch die Handhabung mit unseren natürlichen Nahrungsergänzungen. Mit ausgesuchten Ballaststoffen und bitteren Pflanzenextrakten hilft Actimeb Regulation dabei, die Darmtätigkeit zu regulieren. Einmal täglich kann Actimeb Regulation so einen wertvollen Beitrag für die Verdauung leisten.